Servermetadaten “Toter” Server

Entfernen der Metadaten
Die Metadaten des gestrandeten Servers entfernt man mittels des Kommandozeilentools ntdsutil.exe.
Dazu öffnet man eine Eingabeaufforderung, startet das Tool und arbeitet sich mit

ntdsutil: metadata cleanup
metadata cleanup: connections
server connections: connect to server ‹anderer Server›
server connections: q
metadata cleanup: select operation target
select operation target: list domains
select operation target: select domain ‹x›
select operation target: list sites
select operation target: select site ‹y›
select operation target: list servers in site
select operation target: select server ‹z›
q

zum defekten Server ‹z› vor.
Befindet man sich dabei direkt an einer Server-Konsole, entfällt der Schritt im Kontext connections, sie besteht dann bereits automatisch.
Mittels remove selected server entfernt man ihn schließlich, wobei man eine Warnung bestätigen muss, dass man den Server nie wieder in das Netz zurückbringen sollte.
Nach der Bestätigung des Vorgangs durch das Active-Directory-d setzt man so oft den Befehl q ab, bis ntdsutil.exe beendet ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.